Skip to content

ESMO Breast Cancer Virtual Meeting 2020 – neue Videointerviews online

ESMO Breast Cancer Virtual Meeting 2020 – neue Videointerviews online published on

Am 23. und 24. Mai 2020 fand der ESMO Breast Cancer Annual Congress statt. Diesmal – aufgrund der Coronakrise – als Virtual Meeting.

Auch unsere erste Vorsitzende, Renate Haidinger, hat daran teilgenommen und verschiedene Videointerviews mit Hr. Prof. Volkmar Müller (Stellvertretender Klinikdirektor und Leiter der konservativen gynäkologischen Onkologie in der Klinik und Poliklinik für Gynäkologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf) und Hr. Prof. Michael Patrick Lux (Chefarzt; Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Frauenklinik St. Louise; St. Josefs-Krankenhaus, Salzkotten) gedreht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

„BRCA-1/2 Testung beim metastasierten Brustkrebs.“

„Welche Testungen sind wann sinnvoll?“

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

„Highlights vom europäischen Krebskongress (ESMO BREAST).“

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

„Hirnmetastasen bei Brustkrebs.“

Diese vier Interviews sowie zahlreiche Videos von vergangenen Kongressen und zur aktuellen Situation von KrebspatientInnen in der Coronakrise finden Sie auch auf unserem YouTube Kanal, den Sie hier abonnieren können.

Weitere aktuelle Videointerviews vom ASCO Annual Meeting (29. bis 31. Mai 2020) folgen in Kürze.

Wir halten auch weiter zusammen

Wir halten auch weiter zusammen published on

 

schauinsland Muddy Angel – Never Give Up Edition

Frei nach dem Motto „Besondere Zeiten erfordern besondere Events“ hat unser Partner – die XLETIX GmbH (Deutschlands größter Sportevent-Veranstalter und Ausrichter der schauinsland Muddy Angel Runs)  – auf die aktuelle Situation reagiert.  So werden bis Ende August zwar keine Lauf-Events stattfinden wie die Teilnehmerinnen sie aus den Vorjahren kennen, aber stattdessen gibt es ein neues, digitales Event –  die „schauinsland Muddy Angel Run-Never Give Up Edition“

Auch hier stehen Teamgeist und die Idee „Menschen durch den Sport zu begeistern und zusammenzubringen“ im Vordergrund, denn niemand geht alleine an den Start, sondern jede Teilnehmerin ist die ganze Zeit mit ihrem Team verbunden, schafft sich ihre eigene Base Area und meistert verschiedene Gute-Laune-Aufgaben. Außerdem erhält jede ihre persönliche Motivationsbox mit Materialien, die für die Aufgaben benötigt werden, und verschiedenen Überraschungen.

Wir von Brustkrebs Deutschland e.V. sind begeistert von der Idee und freuen uns, uns auch in dieser herausfordernden Zeit der Unterstützung durch die Muddy Angels sicher sein zu dürfen. Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen des schauinsland Muddy Angel-Run für ihre kreativen Ideen und ihre anhaltendende Unterstützung sowie bei allen Teilnehmerinnen der Never Give Up Edition für ihre Spontaneität, Flexibilität und ihre Begeisterung. Wir sind uns sicher, dass wir auch in diesem ungewöhnlichen Jahr gemeinsam viel erreichen können und freuen uns schon auf Videos und Berichte der Teilnehmerinnen.

Danke an euch alle. Es ist schön, euch auch jetzt an unserer Seite zu wissen. Brustkrebs macht auch in der Coronakrise keine Pause!

Weitere Informationen auf muddyangelrun.de

„Pink Racket Game“ des EC Bad Nauheims ein voller Erfolg

„Pink Racket Game“ des EC Bad Nauheims ein voller Erfolg published on

Wir sagen „DANKE“ an den EC Bad Nauheim für die Spende von 2.000€, die beim 2. Pink Racket Game zustande kam (die weiteren erzielten 1.000€ kamen dem Brustzentrum Bad Nauheim zugute)! Das im Jahr 2018 gestartete Charity-Spiel des Eishockey-Vereins EC Bad Nauheim gegen die Heilbronner Falken fand auch in 2019 ganz im Zeichen von Brustkrebs statt. Die speziell für diesen Tag angefertigten pinkfarbenen Warm-Up-Trikots wurden im Anschluss versteigert und der Erlös gespendet, ebenso die Einnahmen der Tombola mit hochwertigen Preisen diverser Partner. Initiiert, organisiert und durchgeführt wurde das alles wieder von Kira Morschelehrenamtliche Unterstützerin und Regionalvertretung Hessen unseres Vereins Brustkrebs Deutschland e.V., zusammen mit Chefarzt Dr. Ulrich Groh vom Brustzentrum Bad Nauheim und natürlich den Verantwortlichen des EC Bad Nauheims. An alle Beteiligten herzlichen Dank, dass sie diese Aktion ins Leben gerufen haben und sie weiterhin so ein Erfolg ist!

Ein besonderes Geschenk erhielten wir noch von SIEMENS-Mitarbeitern …

Ein besonderes Geschenk erhielten wir noch von SIEMENS-Mitarbeitern … published on

…das mit viel Herz und persönlichem Einsatz der CT Intellectual Property Abteilung entstand. Auf der internen Weihnachtsfeier mit knapp 120 Teilnehmern kamen 3.695 Euro(!) nur durch den Verkauf von selbstgemachten Leckereien wie selbsthergestelltem Eierlikör, Plätzchen und vielem mehr, zusammen. Jeder konnte „bezahlen“ was er gerne geben wollte, auch die internationalen Kollegen, aus den USA, Indien, Großbritannien und China, beteiligten sich großzügig an der Aktion. Zu guter Letzt legte das Management noch einen Bonus der SIEMENS AG drauf und machte die Summe rund – 4.000€! 

Dafür bedanken wir uns ganz herzlich und freuen uns einfach über das persönliche Engagement aller Beteiligten!

Wir sind auch weiterhin für Sie da!

Wir sind auch weiterhin für Sie da! published on

Die Coronakrise stellt unseren Verein vor neue Herausforderungen. Wir sind jedoch sehr bemüht, unsere Angebote für PatientInnen und deren Angehörige im Rahmen unserer Möglichkeiten aufrecht zu erhalten. So setzen wir alles daran, Sie auch in dieser schwierigen Situation über unsere Website auf dem Laufenden zu halten und freuen uns sehr, unsere kostenlose ärztliche Telefonsprechstunde auch weiterhin immer montags von 17.30-19.00 Uhr für Sie anbieten zu können. 

In dringenden Fällen wenden Sie sich aktuell am besten schriftlich an info@brustkrebsdeutschland.de.

Mehr zum Thema finden Sie auch in unserem Beitrag 
„Was Sie als KrebspatientIn über das Coronavirus wissen sollten“

weiterlesen Wir sind auch weiterhin für Sie da!

Coronavirus und (Brust-) Krebspatienten

Coronavirus und (Brust-) Krebspatienten published on

Das Coronavirus (Covid-19) ist in aller Munde, schränkt uns ein und beschäftigt uns. Wir alle sind sehr verunsichert, aber besonders für (Brust-)KrebspatientInnen kommen noch weitere Sorgen hinzu.

Wir haben für Sie zu verschiedenen Themen in diesem Zusammenhang Videointerviews erstellt.

Renate Haidinger (1. Vorsitzende Brustkrebs Deutschland e.V.) und Dr. Ingo Bauerfeind  (2. Vorsitzender Brustkrebs Deutschland e.V. und Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Klinikum Landshut) im Gespräch zu:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Unseren KrebspatientInnen empfehlen wir außerdem folgende Informationen: 

Herzlich willkommen, Herr PD Freerk Baumann!

Herzlich willkommen, Herr PD Freerk Baumann! published on

Wir begrüßen Hr. PD Dr. Freerk T. Baumann (Leiter AG Onkologische Bewegungsmedizin, Centrum für Integrierte Onkologie Köln Bonn, Uniklinik Köln) als  neues Mitglied in unserem ärztlichen Beirat.

„Nachhaltige Veränderung in der Versorgungsstruktur von Brustkrebspatientinnen ist nur dann möglich, wenn ein steter Dialog zwischen Wissenschaftlern, Versorgern und Patienten besteht. Diese Plattform bildet Brustkrebs Deutschland e.V. in hervorragendem Maße ab, und ich freue mich daher, und fühle mich zugleich geehrt, meinen Anteil zur Weiterentwicklung beitragen zu dürfen.“

Pinktrails 2020

Pinktrails 2020 published on

In 2015 wurde Pinktrails als „Initiative“ zur Unterstützung im Kampf gegen Brustkrebs gegründet. Seitdem organisiert Pinktrails Wanderungen (zwischen 15km und 20Km) im Rhein-Neckar-Odenwald Kreis. Die Idee ist –  wie bei den meisten „Charity Events“ –  Sponsorengelder zu sammeln. Bis jetzt hat Pinktrails fünf Wanderungen pro Jahr zwischen April und Oktober durchgeführt und über 7000 € gesammelt. Das ist ein toller Erfolg und für uns als Verein eine willkommene Hilfe!

Das Ziel von Pinktrails wird auch in Zukunft sein, Menschen zu motivieren, die weiter weg wohnen, zu den Wanderungen zu kommen, und die wunderschöne Landschaft zu genießen.

Auch in diesem Jahr sind wieder tolle Wanderungen im Odenwald, im Neckartal und an der Bergstraße geplant. Aufgrund der aktuellen Situation werden diese voraussichtlich erst ab September starten. Bitte  informieren Sie sich direkt auf der Website www.pinktrails.de.

Wir sagen Danke an das Team von Pinktrails, Andrina Woodhead und Kathryn Pidan und alle Spender und wünschen schon jetzt viel Spaß beim Wandern!

Danke für Ihre Mithilfe!

Danke für Ihre Mithilfe! published on

Ein unglaubliches Erfolgsprojekt sind unsere Sammelaktionen für Perücken, Prothesen, Büstenhalter und Kopfbedeckungen. Seit 2014 versenden wir diese an bedürftige Frauen in alle Welt. Bisher sind über 1.100 Spenden in Länder wie Griechenland, Portugal, Mallorca, Osttimor, Albanien und Moldawien gegangen. Die Reaktionen der dortigen Ansprechpartner sind sehr berührend. Da derartige Artikel in diesen Ländern zum Teil unbezahlbar für Betroffene sind, ist die Freude der Empfänger unglaublich groß.

Nur durch Ihre Unterstützung sind wir in der Lage diesen Frauen zu helfen, dafür ein herzliches Dankeschön.

Wir nehmen auch weiterhin Perücken, Prothesen, Büstenhalter und Kopfbedeckungen an, um sie weiter zu verschicken, wir bauen unser Netzwerk kontinuierlich aus. Bitte beachten Sie unbedingt, uns nur Artikel in einem guten und hygienisch zumutbarem Zustand zuzusenden!

Wir freuen uns auf Post von Ihnen – danke!

OTT@home – Trainingsvideos für Krebspatienten

OTT@home – Trainingsvideos für Krebspatienten published on

Onkologische Bewegungstherapie in Zeiten von Corona – seit Anfang April neue Videos online, die laufend ergänzt werden

 

Die Therapeuten der Onkologischen Trainings- und Bewegungstherapie (OTT) am Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) an der Uniklinik Köln starteten am Donnerstag, den 2. April 2020 mit einem Online-Angebot „OTT@home“ für Krebspatientinnen und -patienten während und nach ihrer Therapie, die sich auch zu Hause fit halten wollen. Zusammen mit der Deutschen Krebshilfe, der Deutschen Krebsgesellschaft, der Deutschen Krebsstiftung, dem Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie und dem Deutschen Olympischen Sportbund wurde ein umfangreiches Programm abgestimmt. Die Videos sind speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit einer onkologischen Erkrankung zugeschnitten und können über die Onlinekanäle der Kooperationspartner abgerufen werden.

Mehr als 500 Menschen mit einer Krebserkrankung trainieren jedes Jahr auf der Fläche der OTT an der Uniklinik Köln. Hinzu kommen zahlreiche Patienten bei den geschulten circa 300 OTT-Therapeuten in ganz Deutschland sowie den vielen Krebssportgruppen, die ihr Angebot aufgrund der Corona-Pandemie ebenfalls einstellen bzw. begrenzen mussten. Die meisten der Patienten gehören aufgrund ihres Alters und ihrer Erkrankung zur Risikogruppe, die im Falle einer Ansteckung mit COVID-19 mit einem schweren Verlauf rechnen muss. „Ein Grund mehr, geeignete Bewegungsinterventionen für Krebserkrankte vorzustellen, um das Infektionsrisiko zu minimieren“, sagt der Leiter der AG Onkologische Bewegungsmedizin an der Uniklinik Köln, Priv.-Doz. Dr. Freerk Baumann.

Hauptsächlich zielen die Bewegungsprogramme, welche die Therapeuten und Wissenschaftler in Köln entwickelt haben, darauf ab, Bewegungsmangelsymptome zu vermeiden, Stress abzubauen, aber auch die Nebenwirkungen der medizinischen Krebstherapie zu verhindern oder zu reduzieren. „Ob Fatigue oder Polyneuropathien – beide dieser häufigen Nebenwirkungen können durch Bewegungstherapie beispielsweise verhindert, oder – falls bereits eingetreten – reduziert werden.  

Dabei hat sich herausgestellt, dass die Bewegungstherapie im Vergleich zu einer medikamentösen Therapie sogar die wirksamere Methode ist, um diese Nebenwirkungen positiv zu beeinflussen“.

Der Sportwissenschaftler beschäftigt sich bereits seit über 20 Jahren mit diesem Thema und hat mit seinem Team bereits zahlreiche Studien dazu durchgeführt. Gemeinsam mit dem zwölf-köpfigen Team aus Ärzten, Sportwissenschaftlern und Bewegungstherapeuten hat er die Idee von „OTT@home“ entwickelt. In 20- bis 30-minütigen Videos werden verschiedene Bewegungsangebote vorgestellt, die Krebspatienten zu Hause oder im Freien selbständig durchführen können.

Die ersten Videos informieren über den Zusammenhang von Bewegung und Krebs und greifen die Themen Fahrradfahren und Kräftigung der Beinmuskulatur auf. Im Laufe der kommenden Wochen sollen voraussichtlich über 50 weitere Videos dazu kommen.

Neben dem Youtube-Kanal der Uniklinik Köln, sind die Filme auch über die Webportale der Kooperationspartner erreichbar:

www.deutsche-krebsstiftung.de/projekte

www.krebshilfe.de/trainingsvideos-fuer-krebspatienten

www.dvgs.de

www.gesundheit.dosb.de

Weitere Informationen zu den OTT@home-Videos: https://cio.uk-koeln.de/leben-mit-krebs/bewegung/otthome/

Primary Sidebar

Secondary Sidebar

Brustkrebs Deutschland e.V. und seine eingesetzten Onlinedienste nutzen unter Umständen cookies um ein vereinfachtes und besseres Besuchserlebnis zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen