Tipp der Woche: Folsäure

Und weiter geht es mit den B-Vitaminen – diese Woche im Mittelpunkt ist das wasserlösliche Vitamin B9. Den meisten von euch sagt Vitamin B9 jetzt bestimmt nichts, aber wisst ihr was der üblichere Name für das Vitamin ist? – Folsäure. Jetzt klingelt es oder?

Vitamin B9, oder Folsäure, ist wichtig für Wachstumsprozesse in unserem Körper, für die Blutbildung und für die Zellteilung  – täglich sollte man ca. 300µg zu sich nehmen. 

Die Lebensmittel, in denen Folsäure enthalten ist, sind sehr vielfältig und es gibt einige tierische und auch pflanzliche Dinge, die Sie in Ihren Speiseplan integrieren können. Viel Folsäure enthält beispielsweise Schweineleber (136µg/100g), grünes Gemüse wie Spinat (145µg/100g), Haferflocken (87µg/100g) und auch Eier (67µg/100g).

+++ Wichtig: Folsäure sollte nicht gemeinsam mit Zink eingenommen werden. Wenn Sie Folsäure als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen möchten, sprechen Sie vorher mit Ihrem behandelnden Arzt/ Ihrer behandelnden Ärztin. Bei (Brust) – Krebspatientinnen wird geraten Folsäure nur über die Lebensmittel und nicht über Nahrungsergänzungmittel aufzunehmen. Dies ist besonders bei älteren Menschen von großer Bedeutung! +++

Quellen:

https://www.apotheken-umschau.de/gesund-bleiben/ernaehrung/folsaeure-711997.html

https://www.tk.de/techniker/magazin/ernaehrung/essen-und-wissen/folsaeure-vitamin-b9-2004756?tkcm=aaus