Tipp der Woche: Vitamin B12

Nachdem wir letzte Woche das Vitamin K erkundet haben, geht es diese Woche wieder um eines der acht B-Vitamine. Der Star diese Woche: Vitamin B12, auch Cobalamin genannt. Das Vitamin ist wichtig für allerhand Prozesse in unserem Körper. So sorgt es für die Produktion von Genmaterial in den Zellen, ist wichtig bei der Bildung roter Blutkörperchen, der Funktion des Nervensystems und hilft unserem Körper bei der Verwertung von Kohlenhydraten in der Nahrung.

Vitamin B12 kommt ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln vor. Besonders viel des Vitamins enthalten zum Beispiel Rinderleber (60µg/100g), Lachs (3,5µg/100g) und Camembert (3,1µg/100g). Täglich sollte ein erwachsener Mensch ca. 4µg Vitamin B12 zu sich nehmen. Wenn Sie sich streng vegan ernähren ist es also empfohlen ein Nahrungsergänzungspräparat zu sich zu nehmen. Dies ist besonders wichtig, weil sich ein Mangel des Vitamins nicht direkt, sondern erst nach ein paar Jahren bemerkbar macht.

+++ Wichtig: Wenn Sie zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel nehmen möchten oder sollen, sprechen Sie vorher mit Ihrem behandelnden Arzt/Ihrer behandelnden Ärztin. Achten Sie besonders bei Vitamin B12 darauf, dass sie es nicht überdosieren (das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt eine Höchstmenge von 25 µg pro Tag). Bis vor kurzen wurde davon ausgegangen, dass überflüssiges Vitamin B12 vom Körper ausgeschieden wird. Allerdings zeigen jüngste Studien, dass sehr hohe Tagesdosen (mehr als 55 µg) im Verdacht stehen, das Lungenkrebsrisiko zu erhöhen.+++

Quellen:

https://www.gesundheit.gv.at/leben/ernaehrung/vitamine-mineralstoffe/wasserloesliche-vitamine/vitamin-b12.html

https://www.klartext-nahrungsergaenzung.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/vitamin-b12ergaenzung-fuer-blutbildung-nervenfunktion-und-immunsystem-8243