Tipp der Woche: Achtsamkeit im Umgang mit Alkohol

Jedes Jahr – vor allem im Januar im Zuge von guten Vorsätzen– nehmen sich viele Menschen vor weniger Alkohol zu trinken. Aus gutem Grund: Alkohol ist nicht sehr gut für unseren Körper. Allerdings ist der Konsum von Alkohol sehr verankert in unserer Gesellschaft und man vergisst in einer geselligen Runde schnell die Folgen von Alkohol für den Körper. Daher ist es wichtig achtsam zu sein und nicht zu regelmäßig Alkohol zu trinken.

Der Patientenratgeber der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO) zeigt, dass eine gesunde Lebensführung, zu der es dazu gehört nicht übermäßig Alkohol zu konsumieren, das Risiko verringern kann (wieder) an Brustkrebs zu erkranken.

Die AGO empfiehlt es, den Alkoholkonsum möglichst auf unter 10g Alkohol pro Tag zu reduzieren, das entspricht ungefähr einem kleinen Bier oder einem kleinen Glas Sekt. Im Zuge der Behandlung und der Nachsorge von frühem – nicht metastasiertem – Brustkrebs, empfiehlt die AGO nicht mehr als 6g Alkohol pro Tag zu konsumieren, da sich dadurch die Prognose verschlechtern könnte.     

Weitere Empfehlungen der AGO finden Sie in dem Patientenratgeber auf unserer Website.