Skip to content

Zeit für uns – Mutter und Tochter

Zeit für uns – Mutter und Tochter published on

mu_to_2016_web-001_kleinEin Seminar für krebsbetroffene Mütter mit ihren jugendlichen Töchtern

Wenn Mütter Krebs haben fehlt es im Alltag vielen Familien an Zeit und Raum für offene Fragen zum Leben nach der Erkrankung. Das Wochenendseminar „Zeit für uns“ ermöglicht betroffenen Müttern und ihren jugendlichen (etwa 15- bis 20jährigen) Töchtern eine intensive Begegnung mit sich und anderen.

Die Tanztherapie bietet ihnen die Möglichkeit, angestaute Gefühle über den Körper auszudrücken und sich selbst wieder näher zu kommen. Achtsames Bewegen steigert das Wohlbefinden, freies Tanzen bringt die Seele zum schwingen. Die Tanztherapeutinnen unterstützen die Mütter und Töchter in getrennten und in gemeinsamen Gruppenstunden. Ziel des Seminars ist, neue Handlungsmöglichkeiten zu finden für ein stressfreies Familienleben – trotz Krebs.

Die Mütter werden lernen, sich von belastenden Gefühlen zu befreien und sich im Körper wieder zuhause zu fühlen. Sie werden erleben, eigene Grenzen zu akzeptieren und neu zu definieren. Das schafft Selbstvertrauen und Mut für eine offene Kommunikation mit der Tochter.

Die Töchter werden ihre inneren Schätze entdecken und Stärken entfalten. In Bewegungssequenzen, freiem Tanzen, beim Malen und in Gesprächen werden ihre Sorgen Ausdruck finden. Und – die Erfahrung zeigt es – sie werden viel Freude miteinander erleben!

Das Seminar findet im Gut Merteshof in Kersch bei Trier statt. Beginn ist Freitag, 23. September um 18h, Seminarende ist Sonntag, 25. September nach dem Mittagessen.

Teilnehmen können 4 – 7 krebsbetroffene Mütter mit ihren etwa 15- bis 20jährigen Töchtern. Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldekupon an, aus organisatorischen Gründen bitte frühstmöglichst. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen. Für Fragen nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf – Tel. 0761 457 5495.

Der Ort Das Gut Merteshof liegt in den südlichen Ausläufern der Eifel in einem weiten Hochtal zwischen Mosel und Sauer. Die Anreise per Bahn ist bis Trier möglich, ab dort Taxi. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern und die Küche bietet phantasievolle vegetarische Vollwertkost.

Kostenfreie Teilnahme Sowohl die Teilnahmegebühren als auch die Kosten für Übernachtung mit Vollpension entfallen, da dieses Projekt über Spendenmittel des Vereins „Tanztherapie nach Krebs“ und Fördermittel des AOK Bundesverbandes finanziert werden! Gern können Sie den gemeinnützigen Verein durch eine freiwillige Spende unterstützen.

Weiterführende Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Secondary Sidebar