Skip to content

ABC4-Conference vom 2. bis 4. November in Lissabon

ABC4-Conference vom 2. bis 4. November in Lissabon published on

2016 wurde Renate Haidinger (1. Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V.) von Dr. Fatima Cardoso ins Advanced Breast Cancer Patient Advocacy Committee vom ABC4 berufen und gehört der Faculty des Kongresses. ABC bedeutet in diesem Zusammenhang advanced breast cancer und bezieht sich damit auf lokal fortgeschrittenen Brustkrebs, der nicht operabel ist sowie metastasierten Brustkrebs.
Der ABC4 wurde wegen der Dringlichkeit des Themas von Dr. Fatima Cardiso 2011 ins Leben gerufen und findet alle 2 Jahre in Lissabon statt (http://www.abc-lisbon.org/). Die Kongresssprache ist englisch. Ein Großteil der Vorträge wird auf der Kongressseite demnächst abrufbar sein.

Auf der diesjährigen ABC4-Conference in Lissabon hatte Renate Haidinger gemeinsam mit Jonas Bergh vom Karolinska Institut in Stockholm den Vorsitz bei der Veranstaltung „Clinical challenges“ und gemeinsam mit Dian „CJ“ M. Corneliussen-James von METAvivor Research & Support in Annapolis (USA) den Vorsitz bei der Veranstaltung: Patient advocacy Session: ABC Advocacy: Managing side effects, sexual issues and fertility:
• How can physicians help to avoid or treat side effects? (Christoph Thomssen, DE)
• How can patients help to avoid or treat side effects? (Renate Haidinger, DE)
• Discussion
• Intimacy – Starting Anew (Dian “CJ” M. Corneliussen-James, US)
• Fertility -The Joys and the Risks (Dian “CJ” M. Corneliussen-James, US)
• Discussion

Zudem sind auf der Konferenz zahlreiche informative Videointerviews rund um das Thema „metastasierter Brustkrebs“ entstanden, die auf www.brustkrebsdeutschland.tv allen Interessierten kostenlos zur Verfügung stehen.

v.l.n.r.:. Renate Haidinger (1. Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V.), Dr. Fatima Cardoso (Breast Unit, Champlimaud Cancer Center, Lisbon; Coordinator), Prof. Christoph Thomssen (Direktor Universitätsklinik Halle / Saale) und Dian „CJ“ M. Corneliussen-James (METAvivor Research and Support, Annapolis (US))

 

Launch der neuen ABC Global Alliance Charta

Launch der neuen ABC Global Alliance Charta published on

Anfang November war der Launch der neuen ABC (Advanced Breast Cancer) Global Alliance Charta in Lissabon.

Dabei wurden 10 Ziele formuliert, um die Zukunft von metastasiertem Brustkrebs bis 2025 zu verändern.

 

3 Punkte daraus wurden ausgewählt. Auf diesen liegt das Haupt-Augenmerk in den kommenden 2 Jahren:

  • Die durchschnittliche Überlebenszeit metastasierter Patientinnen erhöhen
  • Die Lebensqualität verbessern
  • Den Zugang zu optimaler Behandlung und Versorgung verbessern

Im Rahmen dieser Veranstaltung hat Renate Haidinger stellvertretend für die Expert Working Group die European Policy Roadmap – ein Strategiekonzept zur Behandlung von metastasiertem Brustkrebs – vorgestellt.

Über die ABC Global Alliance:
Die ABC Global Alliance wurde gegründet, um die größten Lücken in der Behandlung und Versorgung von metastasierten Patientinnen zu erkennen und daraus resultierend Maßnahmen einzuleiten mit dem Ziel, deren Leben zu verbessern und zu verlängern. Die ABC Global Alliance, eine durch die European School of Oncology (ESO) gegegründete Plattform, an der alle wichtigen Interessensvertreter beteiligt sind, wurde 2016 gegründet, um die ABC Global Charta voranzubringen und die Brustkrebs-Community, Politiker und die Öffentlichkeit zu ermutigen, zusammenzuarbeiten um zu helfen die Zukunft von metastasierten Patientinnen weltweit zu verändern.

 

 

Secondary Sidebar