Skip to content

Prof. Dr. Achim Rody

Prof. Dr. Achim Rody published on

Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Universitätsklinik Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

„Sir William Osler fasste die Problematik der Therapie in der Medizin 1892 folgendermaßen zusammen: „Wären die Unterschiede zwischen den Individuen nicht so groß, könnte Medizin ebenso gut eine Wissenschaft und nicht eine Kunst sein“ (The Principles and Practice of Medicine). Medizin auf die Bedürfnisse der einzelnen Patientin abzustimmen, erfordert den engen Kontakt und das Gespräch – der Arzt empfiehlt und informiert, die Patientin entscheidet. Dabei stellt die Mannigfaltigkeit der Ausprägung einer Brustkrebserkrankung das größte Hindernis dar. Auch im Zeitalter der molekularen Diagnostik und Therapie, ein Schwerpunkt meiner wissenschaftlichen Tätigkeit, zeigt sich diese Unterschiedlichkeit der Erkrankung deutlich. Wissen vermitteln und Bedürfnisse der betroffenen Frau zu erfahren ist der wesentliche Eckpfeiler für eine erfolgreiche Therapie und daher halte ich das Engagement von „Brustkrebs Deutschland e.V.“ für unabdingbar. Fortschritt in der Behandlung von Brustkrebs ist eng mit der Bereitschaft der betroffenen Frauen verbunden, Tumorgewebe oder Blut für wissenschaftliche Untersuchungen zur Verfügung zu stellen oder an klinischen Studien teilzunehmen. Dies weckt häufig Ängste und Befürchtungen, die an- und ausgesprochen werden müssen. „Brustkrebs Deutschland e.V.“ bietet daher eine Ebene der Kommunikation für Betroffene und Ärzte, die für alle enorm wichtig ist und unbedingt genutzt werden sollte.“

Prof. Dr. Achim Rody

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Campus Lübeck

Ratzeburger Allee 160

23538 Lübeck

uksh.de/frauenklinik-luebeck/

Secondary Sidebar