Skip to content

Vorsorgevollmacht – Betreuungsvollmacht – Patientenverfügung

Vorsorgevollmacht – Betreuungsvollmacht – Patientenverfügung published on

Ausrufezeichen

Wichtig für jeden über 18 Jahre! Aber was genau ist eine Vorsorge- oder Betreuungsvollmacht?  Was sollte in einer Patientenverfügung beachtet werden. Hier gibt es einige Informationen zu diesem Thema:

In unserem Rechtssystem ist eine automatische gesetzliche Vertretungsmacht von volljährigen Personen durch nahe Angehörige nicht vorgesehen.

Im Idealfall hat der einwilligungsunfähige und behandlungsbedürftige Patient im Rahmen seiner Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder Betreuungsvollmacht bereits einen Bevollmächtigten oder einen Betreuer benannt. Andernfalls wird das Betreuungsgericht (früher Vormundschaftsgericht), wenn es die Situation erfordert, einen Betreuer bestellen müssen.

weiterlesen Vorsorgevollmacht – Betreuungsvollmacht – Patientenverfügung

Psychoonkologische Unterstützung – sinnvoll oder überflüssig?

Psychoonkologische Unterstützung – sinnvoll oder überflüssig? published on
Hermelink Kerstin_3415p
Dr. rer. bio. hum. Kerstin Hermelink; Leitende Psychologin am Klinikum der Universität München

Eine Erkrankung an Brustkrebs stürzt fast jede Frau zunächst in ein emotionales Chaos. Die Diagnose ändert das Leben schlagartig und tiefgreifend: Der gesamte Alltag, alle Planungen werden über den Haufen geworfen durch die Notwendigkeit, den Krebs zu bekämpfen; unangenehme und Angst einflößende Therapien müssen erwogen werden; die körperliche Unversehrtheit ist bedroht und das Leben selbst hat seine Selbstverständlichkeit verloren – Leid und Tod sind plötzlich greifbar nah und werfen einen riesengroßen Schatten auf die gesamte Existenz.

Auch psychisch sehr stabile Menschen können in dieser Situation aus dem Gleichgewicht geraten. Große Angst, Traurigkeit und Wut sind normal, ganz besonders in der ersten Zeit nach der Diagnose, in der zunächst noch so viele Fragen ungeklärt sind – wie weit ist die Erkrankung fortgeschritten, wie wird die Therapie aussehen, und wie wird man damit zurecht kommen?

weiterlesen Psychoonkologische Unterstützung – sinnvoll oder überflüssig?

Radio BR2 – Eins zu Eins. Der Talk – Ein Interview mit Renate Haidinger

Radio BR2 – Eins zu Eins. Der Talk – Ein Interview mit Renate Haidinger published on
Renate Haidinger Medizinjournalistin und 1. Vorsitzende
Renate Haidinger Medizinjournalistin und 1. Vorsitzende

Am 17.06.2016 wird es ein 1-stündiges Interview mit Renate Haidinger, der 1.Vorsitzenden von Brustkrebs Deutschland e.V., geben.

SENDUNGSINFO:
Eins zu Eins. Der Talk
Täglich um 16.05 Uhr außer samstags;
(Wdh. jeweils um 22.05 Uhr außer freitags)
(Freitagswiederholung am Samstag um 22.05 Uhr)

Weitere Informationen finden Sie hier

Das Interview finden Sie nach der Sendung hier zum Download

Aktuelle Videointerviews vom Senologie-Kongress 2016 sind nun online

Aktuelle Videointerviews vom Senologie-Kongress 2016 sind nun online published on

 

AusrufezeichenFrisch vom Seno – Kongress 2016 aus Dresden

Auf unserer Internetseite www.brustkrebsdeutschland.tv finden Sie alle aktuellen Videos mit folgenden Themen:

Das Wichtigste vom Tage (DWVT) – Experten berichten und beantworten Fragen:

DWVT – Tag 1 – 26. Mai 2016 – Moderation: Andrea Hahne (BCRA Netzwerk für genetischen und familiären Brust- und Eierstockkrebs) und Susanne Volpers (Frauenselbsthilfe nach Krebs)

  • Dr. Axel Gatzweiler, Dresden: Die Unterversorgung der älteren Frau (Teil 1)
  • Prof. Dr. Annette Hasenburg, Mainz: Supportive Therapieoptionen (Teil 2)
  • Prof. Dr. Vratislav Strnad, Erlangen: Individuelle Bestrahlungskonzepte: Teilbrustbestrahlung wie und wann. Wenn Teilbrustradiatio – dann Brachytherapie? (Teil 3)

DWVT- Tag 2 – 27. Mai 2016 – Moderation: Renate Haidinger (Brustkrebs Deutschland e.V.)  und Doris C. Schmitt (Stiftung PATH)

  • Dr. Hans-Christian Kolberg, Bottrop: Das metastasierte Mammakarzinom (Teil 4)
  • Dr. Hans-Christian Kolberg, Bottrop: Osteoonkologie, ein Update (Teil 5)
  • PD Dr. Freerk Baumann, Köln: Sport und Bewegungstherapie bei Brustkrebs (Teil 6)
  • Friedrich Overkamp, Hamburg: Nebenwirkungsmanagement (Teil 7)

Außerdem gibt es weitere Video-Interviews zu folgenden Themen:

  • Prof. Dr. Annette Lebeau, Hamburg: Fragen rund um die Pathologie bei Brustkrebs
  • Prof. Dr. Annette Lebeau, Hamburg: Bedeutung der Pathologie beim metastasierten Brustkrebs
  • Dr. Hans-Christian Kolberg, Bottrop: IORT – Intraoperative Radiotherapie

Um direkt zu den Videos zu gelangen klicken Sie bitte hier

Muddy Angel Run – 2016 zum ersten Mal in Deutschland

Muddy Angel Run – 2016 zum ersten Mal in Deutschland published on

MAR_2 (Small)Der Muddy Angel Run ist Deutschlands erster ‚MudRun‘ (Schlammlauf) nur für Frauen.

Die Teilnehmerinnen erwartet ein 5 km langer Schlammparcours mit witzigen Hindernissen, einem professionellen WarmUp-Programm und jede Menge Spaß.

Premiere feiert der Muddy Angel Run am 19. Juni 2016 im Freizeitpark Mammut in Stadtoldendorf.

Die Teilnehmerinnen können zusätzlich zur Startgebühr noch 5 oder 10 Euro an den Verein Brustkrebs Deutschland e.V. spenden.

Mit den Muddy Angel Events soll mehr Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs generiert werden und damit mehr Bewusstsein für Prävention und Früherkennung.

Regelmäßige Bewegung ist eine der ersten Präventionsmaßnahmen. Also ob Laufen, Joggen oder walken – Früherkennung und Spaß stehen sich beim Muddy Angel Run nicht im Weg.

Weitere Muddy Angel Runs

14. August in Geisenfeld

3. September in Köln.

Weitere Informationen zum Muddy Angel Run sowie zur Anmeldung finden Sie hier .

Brustkrebs Deutschland e.V. sagt Danke schön und wünscht allen viel Spaß

Zeit für uns – Mutter und Tochter – Ein Seminar für krebsbetroffene Mütter mit ihren jugendlichen Töchtern

Zeit für uns – Mutter und Tochter – Ein Seminar für krebsbetroffene Mütter mit ihren jugendlichen Töchtern published on

13567198_1120509444672307_2649670880883367911_n-1Wenn Mütter Krebs haben fehlt es im Alltag vielen Familien an Zeit und Raum für offene Fragen zum Leben nach der Erkrankung. Das Wochenendseminar „Zeit für uns“ ermöglicht betroffenen Müttern und ihren jugendlichen (etwa 15- bis 20jährigen) Töchtern eine intensive Begegnung mit sich und anderen.

Die Tanztherapie bietet ihnen die Möglichkeit, angestaute Gefühle über den Körper auszudrücken und sich selbst wieder näher zu kommen. Achtsames Bewegen steigert das Wohlbefinden, freies Tanzen bringt die Seele zum schwingen. Die Tanztherapeutinnen unterstützen die Mütter und Töchter in getrennten und in gemeinsamen Gruppenstunden. Ziel des Seminars ist, neue Handlungsmöglichkeiten zu finden für ein stressfreies Familienleben – trotz Krebs.

Die Mütter werden lernen, sich von belastenden Gefühlen zu befreien und sich im Körper wieder zuhause zu fühlen. Sie werden erleben, eigene Grenzen zu akzeptieren und neu zu definieren. Das schafft Selbstvertrauen und Mut für eine offene Kommunikation mit der Tochter.

Die Töchter werden ihre inneren Schätze entdecken und Stärken entfalten. In Bewegungssequenzen, freiem Tanzen, beim Malen und in Gesprächen werden ihre Sorgen Ausdruck finden. Und – die Erfahrung zeigt es – sie werden viel Freude miteinander erleben!

Das Seminar findet im Gut Merteshof in Kersch bei Trier statt. Beginn ist Freitag, 23. September um 18h, Seminarende ist Sonntag, 25. September nach dem Mittagessen.

Teilnehmen können 4 – 7 krebsbetroffene Mütter mit ihren etwa 15- bis 20jährigen Töchtern. Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldekupon an, aus organisatorischen Gründen bitte frühstmöglichst. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen. Für Fragen nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf – Tel. 0761 457 5495.

Der Ort Das Gut Merteshof liegt in den südlichen Ausläufern der Eifel in einem weiten Hochtal zwischen Mosel und Sauer. Die Anreise per Bahn ist bis Trier möglich, ab dort Taxi. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern und die Küche bietet phantasievolle vegetarische Vollwertkost.

Kostenfreie Teilnahme Sowohl die Teilnahmegebühren als auch die Kosten für Übernachtung mit Vollpension entfallen, da dieses Projekt über Spendenmittel des Vereins „Tanztherapie nach Krebs“ und Fördermittel des AOK Bundesverbandes finanziert werden! Gern können Sie den gemeinnützigen Verein durch eine freiwillige Spende unterstützen.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Irmi-Alti Kooperation mit Brustkrebs Deutschland e.V.

Irmi-Alti Kooperation mit Brustkrebs Deutschland e.V. published on

Irmi-Alti-pink-Logo2-1

Irmi Alti ist eine kleine und feine Manufaktur im schönen Schleswig-Holstein. Dort werden exklusive und hochwertige Tücher produziert. Jedes einzelne Tuch wird mit großer Sorgfalt liebevoll von Hand gefertigt und gefärbt, somit ist jedes Stück ein Unikat.

Zusammen mit Brustkrebs Deutschland e.V. startet Irmi Alti eine Kooperation. Für diese Aktion wurde ein außergewöhnliches, lässiges Dreiecktuch in kuschelig weichem Baumwolljersey entworfen. Jedes Tuch der „Happiness To Go“ Aktion ist einzigartig. Dadurch gibt es kein Tuch ein zweites Mal.

Irmi Alti Tuch

Vom Verkaufspreis werden jeweils € 5,- an Brustkrebs Deutschland e.V. gespendet.

Wir sagen Danke schön!

 

Erfolgreiche Pink Charity Night 2016

Erfolgreiche Pink Charity Night 2016 published on
Vlnr: Angelika Zwerenz; Julia Dahmen; Renate Haidinger, Eva Grünbauer; Petra Drechsler; Sybille Beckenbauer, Karin Thaler; Daniela Schwan

Zum vierten Mal fand am 08.04.16 im München Marriott die Pink Charity Night von Brustkrebs Deutschland e.V. mit mehr als 180 Gästen statt.
Unter den zahlreichen Gästen waren auch viele Prominente – darunter Schauspielerin Michaela May und ihr Ehemann Bernd Schadewald, Ehepaar Retzer, Raphaela Ackermann, Karin Thaler, Petra Drechsler, Sybille Beckenbauer, Julia Dahmen, Botschafterinnen Angelika Zwerenz und Katharina Gutensohn u.v.m. – sie wurden von der bekannten Fernseh-Moderatorin Eva Grünbauer durch einen bunten Galaabend geführt.

Eine Grußbotschaft unserer Botschafterin Christina Stürmer, die leider kurzfristig absagen musste.

Es gab begeistert gefeierte Auftritte vom brustkrebs muenchen e.V. Chor „Pink Voices“, der Pianistin Katharina Königsfeld, des Schauspielers und Sängers Christian K. Schaeffer sowie der Soul Lady Kim Sanders. DJane Ingrid Häfner (OneWoman Entertainment) sorgte, wie in den Jahren zuvor, bis in die frühen Morgenstunden für ausgelassene Tanzlaune.

weiterlesen Erfolgreiche Pink Charity Night 2016

Toller Abschluß der Zero Kooperation 2015

Toller Abschluß der Zero Kooperation 2015 published on

Newsroom_together-shirts_spendeIm Oktober 2015 startete zero zum zweiten Mal die ‚together‘-Aktion im Rahmen des Brustkrebsmonats. 2015 konnte man zwischen drei „together“-Shirts wählen. Bei der Aktion ist eine Spendensumme in Höhe von 10.000 € entstanden! Der Betrag wurde von zero wie im Vorjahr an Brustkrebs Deutschland e.V. gespendet, um die Arbeit unseres Vereines zu unterstützen.

zero bedankt sich bei allen, die eines der drei ‚together‘-Shirts gekauft haben –  gemeinsam wurde ein Zeichen im Kampf gegen den Brustkrebs gesetzt!

Brustkrebs Deutschland e.V. sagt Danke schön!

Rapid goes Pink – Erfolgreiche Kooperation mit Rapid geht in die nächste Runde

Rapid goes Pink – Erfolgreiche Kooperation mit Rapid geht in die nächste Runde published on

18168_ba_teaser_Rapid_Promo_Pink_Ribbon_2016_760x400px_landscape_DE_final2015 startete Rapid eine Kooperation mit Brustkrebs Deutschland e.V., dabei wurden von jedem verkauften Rapid Supreme Omnipress Heftgerät 2 € an unseren Verein gespendet. Bei dieser Aktion konnte Rapid eine Summe von 5.618 € sammeln und an Brustkrebs Deutschland e.V. überreichen.

Wegen des großen Erfolges der Aktion startet Rapid 2016 eine neue Kooperation mit unserem Verein. Im Zeitraum von Mai bis Dezember 2016 werden wieder pro verkauftem Rapid Supreme Omnipress Gerät 2 € an Brustkrebs Deutschland e.V. gespendet.

Wir sagen Danke schön!

Hier geht es zur Rapid Pressemitteilung

Spendenaktion von ALEX Cosmetic – Ein großer Erfolg

Spendenaktion von ALEX Cosmetic – Ein großer Erfolg published on

Das 15-Jährigen Jubiläum ihrer BB-Cream hat ALEX Cosmetic zum Anlass genommen, im Dezember 2015 eine Spendenaktion zu Gunsten von Brustkrebs Deutschland e.V. zu starten. Im Zeitraum von zwei Monaten sind pro verkaufter BB-Cream 1 € an Brustkrebs Deutschland e.V. gespendet worden, dabei ist eine Summe 13.500 € zusammengekommen. Wir sagen Danke schön!

Vlnr: Bartosz Godecki; Katharina Dieser; Renate Haidinger
Vlnr: Bartosz Godecki; Katharina Dieser; Renate Haidinger

Brustkrebs Deutschland e.V. bedankt sich für die Spendenaktion, die tolle Zusammenarbeit und freut sich auf weitere, erfolgreiche Kampagnen!

Pressemitteilung ALEX Cosmetic

Frisch vom EBCC 2016 – Genexpressionstest: 5 Jahres-Daten PlanB-Studie

Frisch vom EBCC 2016 – Genexpressionstest: 5 Jahres-Daten PlanB-Studie published on

Unsere 1. Vorsitzende Renate Haidinger war vom 09.03-14.03.2016 im Amsterdam vom dem EBCC-Kongreß unterwegs, um auf dem neuesten Stand der Forschung zu sein. Hier ein Interview mit Herrn Dr. Gluz (Mönchengladbach) direkt vom EBCC2016 aus Amsterdam.

Helferkätzchen helfen Brustkrebs Deutschland e.V.

Helferkätzchen helfen Brustkrebs Deutschland e.V. published on
Lotte Peters und ihre Helferkaetzchen
Lotte Peters und ihre Helferkaetzchen

Hallo lieber Leser und liebe Leserinnen,

schön das Du auf diese Seite gefunden hast, um dich besser zu informieren über ein immer wichtigeres Thema in der heutigen Zeit: Brustkrebs.

Für viele Frauen ein in den Fokus rückendes Thema, ob nun im Bekanntenkreis, der Familie oder als Betroffene. So ging es auch unserer Menschenmama. Hier erfährst du wer Sie ist, warum es uns gibt und was wir hier bei der Brustkrebs Deutschland e.V. eigentlich machen.

Unsere Mama, Lotte Peters (29), ist eine junge Unternehmerin aus dem Raum Stuttgart die seit 2012 mit Ihrem Laden „unartig“ durchstartet. Mich, das erste Kätzchen (auf dem Bild ganz rechts) entwarf Sie aber bereits 2007, um jemandem eine kleine Freude zu machen. Seither ist viel Zeit vergangen und ich fühlte mich sehr einsam. So wie ich mich alleine fühlte auf der Welt, so geht es auch vielen Brustkrebs Patientinnen. Doch diese können sich vernetzen mit anderen Betroffenen und Angehörigen, z.B. hier über den Brustkrebs Deutschland e.V.

Dann erfuhr unsere Menschenmama von der Krebserkrankung einer Bekannten und fasste mit unserem Menschenpapa zusammen den Entschluss, mir Geschwisterchen zu basteln. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dieses Netz von Betroffenen, Angehörigen und Interessierten weiter zu spannen. Deshalb kannst Du uns über unseren Etsyshop unter www.helferkaetzchen.de adoptieren und mit 5€ pro Geschwister-Kätzchen die Aktionen des Brustkrebs Deutschland e.V. unterstützen. Jedes meiner Geschwisterchen ist einzigartig, deshalb kommt es mit eigenem Echtheitszertifikat und einer Menge Infomaterial zum Thema Brustkrebs zu dir und sorgt dafür, dass du oder eine Betroffene oder ein lieber Mensch sich mit dem Thema nicht mehr allein gelassen fühlen muss.

Denn wir sind die Helferkätzchen – wir helfen Dir beim Helfen!

 Das Team von Brustkrebs Deutschland e.V.  bedankt sich für die tolle Aktion und hat gleich ein Helferkätzchen abonniert!

AZIMUT Hotels – Spendenaktion zum Weltfrauentag am 08.März

AZIMUT Hotels – Spendenaktion zum Weltfrauentag am 08.März published on

AZIMUT LOGO

Zum Internationalen Weltfrauentag am 08. März 2016 möchte die AZIMUT Hotel Kette in Deutschland und Österreich ein Zeichen setzten.

Vom 08.03 – 10.03.2016 spendet die AZIMUT Hotelkette für jeden Check-in in einem der Hotels in Deutschland und Österreich 1 € an Brustkrebs Deutschland e.V.

Wir sagen Danke schön für die Unterstützung!

Presse Mitteilung AZIMUT Hotels

Hope Kollektion von Ashley Bridget – ein großer Erfolg

Hope Kollektion von Ashley Bridget – ein großer Erfolg published on

 

Ashley Bridget Logo m. RahmenMit seiner Hope Kollektion setzt Ashley Bridget ein klares Zeichen für Prävention und Früherkennung und fördert damit auch das Bewusstsein zum Thema Brustkrebs.

Im Zeitraum von Oktober – Dezember 2015 wurde bei jedem Kauf eines Armbandes aus der Hope-Kollektion ein Teil des Erlöses an Brustkrebs Deutschland e.V. gespendet.  Dabei sind über 1800€ zusammengekommen!

 

Armband 2 Ashley
Ashley Bridget Strength Armband

„Wir bei Ashley Bridget, freuen uns Brustkrebs Deutschland e.V. unterstützten zu dürfen. Auch in 2016, wollen wir weiterhin Geld für den guten Zweck sammeln.“

Brustkrebs Deutschland e.V. sagt Danke schön und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit 2016!

„Fass Dir ein Herz und tue Gutes“- Aktion von Christina Stürmer

„Fass Dir ein Herz und tue Gutes“- Aktion von Christina Stürmer published on

Unter diesem Motto hat unsere Botschafterin Christina Stürmer auf ihrer Tour 2016 T-Shirts zu Gunsten unseres Vereines Brustkrebs Deutschland e.V. verkauft.

Wir sagen Danke schön für die tolle Aktion!

Berlin – 32. Deutscher Krebskongress 2016

Berlin – 32. Deutscher Krebskongress 2016 published on

 

Vom 24. Dkk2016– 27.02.2016 findet in Berlin der 32. Deutsche Krebskongress (DKK) statt. Er ist der größte und bedeutendste Fachkongress zur Krebsdiagnostik und Krebstherapie im deutschsprachigen Raum. Die Deutsche Krebsgesellschaft und die Deutsche Krebshilfe richten den Kongress gemeinsam aus.

Unser Verein ist mit Renate Haidinger (1. Vorsitzende) vor Ort, um für Sie immer auf dem neuesten Stand der Brustkrebs-Forschung zu sein. Dadurch können wir bei unserer Telefonberatung auf die neuesten Ergebnisse verweisen.

Zudem hält Frau Haidinger auf dem DKK zwei Vorträge zu folgenden Themen: „Sinnvolle Endpunkte klinischer Studien“ und „Therapie des metastasierten Mammakarzinoms – wann ist weniger mehr? – Aus Sicht der Betroffenen.“

München – Informationsnachmittag „Leben mit Brustkrebs“ am 02.03.2016

München – Informationsnachmittag „Leben mit Brustkrebs“ am 02.03.2016 published on

Pat-Tag LMU 2016 Versuch

Die Veranstaltung „Leben mit Brustkrebs“ findet am 02.03.2016 im Klinikum Großhadern, Hörsaal III und IV in Kooperation mit Brustkrebs Deutschland e.V. statt. Wir bieten Ihnen wieder ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Vorträgen zu neuen Entwicklungen in der Therapie und Diagnostik an und berichten über die neuesten Daten vom weltgrößten Brustkrebskongress in San Antonio 2015.

Von 13:30-14:30 Uhr gibt es die Möglichkeit verschiedene Workshops zu besuchen

 

Renate Haidinger (1. Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V.) leitet einen Workshop zum Thema „Nebenwirkungen: Was kann ich als Patientin selbst tun?“ und hält um 17:30 Uhr einen Vortrag zum Thema “ Nähe, Zärtlichkeit und Sexualität nach Brustkrebs.“

Ferner werden unser Verein Brustkrebs Deutschland e.V und die Selbsthilfegruppe brustkrebs-muenchen e.V. vorgestellt.

Zum Abschluss liest Frau Nicole Staudinger aus ihrem Buch „Brüste umstandshalber abzugeben“ mit abschließender Podiumsdiskussion.

Hier gehts zum Programm Patiententag 2016

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für einen Workshop anmelden können! Die Plätze sind begrenzt. Anmeldeschluss 19.02.2016

Die Anmeldung ist möglich unter der Adresse:

Wir freuen uns auf ihr zahlreiches Erscheinen!

Erfolgreicher 1. Sindelfinger Körbchenlauf

Erfolgreicher 1. Sindelfinger Körbchenlauf published on

12694905_1027797990610120_6603247260473866342_o-3

 

 

Am 19.03.2016 fand in Sindelfingen der 1. Brustkrebs Charity Lauf mit großen Erfolg statt. Die Strecke führte durch den Sindelfinger Stadtpark und betrug 5 bzw. 10 km.

Wir freuen uns sehr, dass bei dieser Veranstaltung ein Betrag von über 860 € zu Gunsten unseres Vereines zusammengekommen sind.

Hier geht es zu den Bildern des Charity-Laufes

Brustkrebs Deutschland e.V. sagt Danke schön und freut sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr

Ein Knoten in meiner Brust – Fragen zum Thema Brustkrebs

Ein Knoten in meiner Brust – Fragen zum Thema Brustkrebs published on
Haidinger_R_2015_08
Renate Haidinger, 1. Vorsitzende Brustkrebs Deutschland e.V.

Sie oder Ihre Ärztin/Ihr Arzt haben eine Veränderung in Ihrer Brust entdeckt

Sie sollten nun dringend eine gute Mammographie machen lassen. Fragen Sie in der radiologischen Praxis nach, ob dort die Zahl von ca. 4000-5000 Mammographien pro Jahr und Arzt erreicht wird und ob ein zweiter Arzt die Mammographie ebenfalls befundet. Zur zusätzlichen Abklärung sollte auch noch ein Ultraschall gemacht werden.

Kann hierbei nicht eindeutig abgeklärt werden, ob die Veränderung gutartig ist, dann gehen Sie bitte in ein zertifiziertes Brustzentrum. Dort sollten zwischen 100 und 150 Neuerkrankungen pro Jahr behandelt werden und die medizinischen Fachabteilungen sollten interdisziplinär zusammenarbeiten. Nur so ist eine qualifizierte Abklärung und Behandlung gewährleistet.

weiterlesen Ein Knoten in meiner Brust – Fragen zum Thema Brustkrebs

Möglichkeiten und Grenzen der Komplementärmedizin

Möglichkeiten und Grenzen der Komplementärmedizin published on
beirat_Voiß
Dr. Petra Voiß, Klinikum Essen Mitte, ärztlicher Beirat Brustkrebs Deutschland e.V.

Bei der Behandlung ihrer Brustkrebserkrankung wünschen sich viele betroffene Frauen häufig die Unterstützung durch naturheilkundliche Therapien.

Die Sorge vor Nebenwirkungen oder bereits bestehende Nebenwirkungen unter der onkologischen Behandlung, eine Verschlechterung der Lebensqualität oder die Furcht vor einem Rückfall, sowie der Wunsch selber einen Einfluss auf den Krankheitsverlauf nehmen zu können sind häufige Gründe für die Inanspruchnahme naturheilkundlicher Behandlungen.

Aus Sorge vor Ablehnung informieren viele Patientinnen ihren behandelnden Onkologen nicht über begleitende naturheilkundliche Therapien und können sich damit in Gefahr bringen.

Hier schlägt die Komplementärmedizin eine Brücke.

weiterlesen Möglichkeiten und Grenzen der Komplementärmedizin

Pink Charity Night 2013 zugunsten von Brustkrebs Deutschland e.V.

Pink Charity Night 2013 zugunsten von Brustkrebs Deutschland e.V. published on

RenatePCN2011Brustkrebs Deutschland e.V. hat im Marriott München mit mehr als 150 Gästen sein 10-jähriges Bestehen gefeiert. Zahlreiche prominente Gäste – unter ihnen Fotograf und Filmemacher Mike Kraus, sowie die Schauspieler Aglaia Szyszkowitz, Florian Fischer, Max Tidof mit seiner Frau Lisa Seitz u.v.m. – wurden von der Kölner Moderatorin Helena Marion Scholz durch einen abwechslungsreichen Galaabend geführt.

Die Auftritte von Christina Stürmer und der Sopranistin Anna Maria Kaufmann sorgten für „Standing Ovations“ und gute Stimmung. Dee Jane Ingrid Häfner garantierte Tanzlaune bis nach Mitternacht. (Bildergalerie, Fotos mit freundlicher Unterstützung von Eichner Fotografie und Andreas Haidinger).

Zahlreiche Sponsoren haben die Veranstaltung großzügig mit Spenden unterstützt, so dass auch eine große Tombola mit über 600 hochwertigen Preisen ein Teil des Programms war. Der Erlös aus dem Verkauf der Lose kommt unmittelbar den Vereinen Brustkrebs Deutschland e. V. sowie brustkrebs-muenchen e.V. zugute.

Renate Haidinger, die Gastgeberin der Spendengala und erste Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V., war überwältigt von dem großartigen Erfolg des Abends und möchte allen Spendern, Sponsoren, Gästen und Mitwirkenden des Abends ihren herzlichen Dank aussprechen. Sie freut sich auf eine erfolgreiche Pink Charity Night 2014.

Hier finden Sie Links zur Pressemeldung, zu den Artikeln in der tz München und DIE ABENDZEITUNG, sowie dem Videobeitrag in der BR Abendschau.

Prof. Dr. Nadia Harbeck

Prof. Dr. Nadia Harbeck published on

Harbeck_01aLeitung Brustzentrum der Universität München

„Nur gemeinsam kommen wir weiter im Kampf gegen Brustkrebs: Öffentlichkeit schaffen, Früherkennung fördern, Zugang zur optimalen Versorgung für jede einzelne Patientin.“

 

 

Prof. Dr. Nadia Harbeck

Klinikum Grosshadern/ LMU München

Marchioninistr. 15

81377 München

www.klinikum.uni-muenchen.de/Brustzentrum

Dr. rer. bio. hum. Kerstin Hermelink

Dr. rer. bio. hum. Kerstin Hermelink published on

Hermelink Kerstin_3415pLeitende Psychologin am Klinikum der Universität München

 

„Die Erkrankung an Brustkrebs kann Frauen den Boden unter den Füßen wegziehen – ich möchte Teil eines starken Netzes sein, das Betroffene auffängt und hält.“

 

 

Dr. rer. biol. hum. Kerstin Hermelink

Klinikum der LMU München

Marchioninistr. 15

81377 München

http://www.klinikum.uni-muenchen.de/Klinik

Prof. Dr. Sylvia Heywang-Köbrunner

Prof. Dr. Sylvia Heywang-Köbrunner published on

Heywang BildLeiterin Referenzzentrum Mammographie München

„Brustkrebsfrüherkennung erlaubt Leben zu retten; vielfach ermöglicht sie auch schonendere Behandlung.“

Frau Prof. Heywang-Köbrunner ist Fachärztin für Radiologie und hat sich seit Beginn ihrer ärztlichen Tätigkeit 1982 auf Brustdiagnostik spezialisiert. Sie ist inzwischen ausschließlich auf diesem Gebiet tätig. Außerdem ist sie Leiterin des Referenzzentrums Mammographie München und PVA der Screening-Einheit München Süd.

 

Prof. Dr. Sylvia Heywang-Köbrunner

Referenzzentrum Mammographie

Sonnenstraße 29

80331 München

www.referenzzentrum-muenchen.de

Prof. Dr. Christian Jackisch

Prof. Dr. Christian Jackisch published on

Prof. JakischChefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und Brustzentrum; Sana Klinikum Offenbach

„Fortschritte brauchen Energie und das Team um Brustkrebs Deutschland e.V. hat Energie und schafft Fortschritte, die im Kleinen und Großen für viele von uns hilfreich sind. Eine solche Initiative unterstütze ich sehr gerne und freue mich dabei zu sein.“


Prof. Dr. Christian Jackisch

Sana Klinikum Offenbach

Starkenburgring 66

63069 Offenbach

www.klinikum-offenbach.de

 

Prof. Dr. Wolfgang Janni

Prof. Dr. Wolfgang Janni published on

JanniÄrztlicher Direktor der Frauenklinik, Universitätsklinikum Ulm

„Brustkrebs Deutschland e.V. bereitet sachliche, gute Informationen auf neuen Wegen auf und ich unterstütze die Organisation gerne dabei. Als stlv. Kommissionsvorsitzender der AGO Kommission Mamma ist mir die verlässliche Information von Patientinnen wichtig.“

 

 

Prof. Dr. Wolfgang Janni

Universitätsklinikum Ulm

Prittwitzstr. 43

89075 Ulm

www.uniklinik-ulm.de

Dr. Hans-Christian Kolberg

Dr. Hans-Christian Kolberg published on

 

Chicago, IL - The 2015 ASCO Annual Meeting - Hans-Christian Kolberg at the American Society of Clinical Oncology Annual Meeting here today, Sunday May 31, 2015. More than 30,000 physicians, researchers, health care professionals, cancer survivors and patient advocates are expected to attend the 51st Annual meeting at the McCormick Convention Center. The Annual Meeting highlights the latest findings in all major areas of oncology from basic through clinical and epidemiological studies. Photo by © ASCO/Todd Buchanan 2015 Technical Questions: todd@medmeetingimages.com

Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Marienhospital Bottrop

„In unserer täglichen Arbeit in den Brustzentren wollen wir für unsere Patientinnen Ansprechpartner auf Augenhöhe sein. Auch wenn wir uns hochspezialisierter Mittel bedienen, die Krebserkrankung zu besiegen, steht doch im Mittelpunkt unserer Bemühungen der Mensch. Wir behandeln keine Brüste sondern Menschen. In diesem Sinne ist die Mitarbeit bei Brustkrebs Deutschland  e.V. – Prognose Leben für mich eine Möglichkeit, Expertise und Menschlichkeit, Therapie und Information, Betreuung individueller Patientinnen und Bündelung von Expertenwissen zusammenzuführen.“

Dr. Hans-Christian Kolberg

Marienhospital Bottrop gGmbH

Josef-Albers-Str. 70

46236 Bottrop

www.mhb-bottrop.de/

Prof. Dr. Annette Lebeau

Prof. Dr. Annette Lebeau published on

LebeauAnnetteProf_140312_2137HomepageOberärztin am Institut für Pathologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

 

„Wissen weitergeben, Mut machen und Forschung vorantreiben.“

 

 

Prof. Dr. Annette Lebeau

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Institut für Pathologie

Martinistr. 52

20246 Hamburg

http://www.uke.de/kliniken-institute

1. Pink Charity Night 2011 im München Marriott Hotel

1. Pink Charity Night 2011 im München Marriott Hotel published on

Pink Charity Night 2011 Foto Kirmes (5)

Am 14. September 2011 fand die 1. PINK CHARITY NIGHT des Brustkrebs Deutschland e.V. im München Marriott Hotel statt.

Andrea L’Arronge, Christina Stürmer, die Münchner Mittelalter-Rockband Musica Immortalis und der Chor des Partnervereins brustkrebs-muenchen e.V., die „Pink Voices“, füllten das Showprogramm für die knapp 200 Gäste, welche den in weiß ausgeschmückten und mit pinken Lichtakzenten versehenen Ballsaal.

weiterlesen 1. Pink Charity Night 2011 im München Marriott Hotel

Prof. Dr. Thorsten Kühn

Prof. Dr. Thorsten Kühn published on

Foto Dr. Kühn Homepage neuChefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Städtischen Kliniken Esslingen a.N

„Vor dem Hintergrund der unterschiedlichen eigenen Interessen von Kostenträgern, Brustzentren und der Politik ist es heute unabdingbar, dass Organisationen wie Brustkrebs Deutschland e.V. für Transparenz auf dem Markt der Brustkrebsbehandlung sorgen. Aus der Sicht der betroffenen Frauen wird eine bestmögliche, flächendeckende Behandlungsqualität eingefordert. Brustkrebs Deutschland e.V. hat sich in den letzten Jahren als ausgezeichneter Diskussionspartner erwiesen, um das Interesse der betroffenen Frauen mehr als bisher wahrzunehmen und in die klinische Routine einzubringen.“

Prof. Dr. Thorsten Kühn

Städtische Kliniken Esslingen a. N.

Gynäkologie und Frauenheilkunde

Hirschlandstr. 97

73730 Esslingen

Brustzentrum Klinikum Esslingen

Prof. Dr. Stefan Buchholz

Prof. Dr. Stefan Buchholz published on

KoordBuchholzinator Onkologisches Zentrum; Koordinator Gynäkologisches Krebszentrum

„Mitglied des Beirats von Brustkrebs Deutschland e.V. ist eine Aufgabe, die ich sehr gerne annehmen. Der Verein hat es geschafft, alle Beteiligten zu dem Thema Brustkrebs zu vereinen. Information ist gerade bei dem Thema Brustkrebs entscheidungsrelevantes Wissen. Daher ist es mir eine Ehre ein Stück dazu beizutragen.“

 

 

Prof. Dr. Stefan Buchholz

Caritas-Krankenhaus St. Josef

Landshuter Straße 65

93053 Regensburg

www.caritasstjosef.de/aerzte

 

Prof. Dr. Ingo Diel

Prof. Dr. Ingo Diel published on

Leiter der Instituts für gynäkologische Onkologie in Mannheim

 

„Ich bin im Beirat, weil der Kampf gegen Brustkrebs nur gewonnen werden kann, wenn Patientinnen und Therapeuten eng zusammen arbeiten. Brustkrebs Deutschland e.V. bietet dafür eine wichtige Plattform.“

 

 

Prof. Dr. Ingo J. Diel

Institut für gynäkologische Onkologie

Augustaanlage 7-11

68165 Mannheim

www.praxisklinik-am-rosengarten.de

 

PD Dr. Nina Ditsch

PD Dr. Nina Ditsch published on

Dr Ditsch kleinOberärztin der Frauenklinik im Klinikum der LMU München, Campus Großhadern; 2. Vorsitzende brustkrebs-muenchen e.V.

„Ich bringe mich gerne in den Beirat Brustkrebs Deutschland e.V. ein, da das Konzept dieser Organisation sehr zu unterstützen ist. Für Frauen mit Mammakarzinom und deren Familienangehörige ist es wichtig, zu erfahren, dass bei einem gewissen prozentualen Anteil eine Erblichkeit, die über einfache Blutuntersuchung nachweisbar ist, vorliegt. Ich stelle Informationen gerne zur Verfügung.“

 

PD Dr. Nina Ditsch

Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Marchioninistr.15

81377 München

www.klinikum.uni-muenchen.de

 

Prof. Dr. Rita Engenhart-Cabillic

Prof. Dr. Rita Engenhart-Cabillic published on

Engenhart-Cabillic - Portraitfoto - HomepageDirektorin der Klinik für Strahlentherapie am Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH

 

 

 

 

Prof. Dr. Rita Engenhart-Cabillic

Universitätsklinikum Gießen und Marburg

Baldingerstraße

35033 Marburg

www.ukgm.de/Team

Prof. Dr. Andree Faridi

Prof. Dr. Andree Faridi published on

FaridiStellvertretender ärztlicher Direktor im Vivantes Klinikum am Urban, Zentrum für Brusterkrankungen in Berlin

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Andree Faridi

Vivantes Klinikum am Urban/ Zentrum für Brusterkrankungen

Dieffenbachstr. 1

10967 Berlin

www.vivantes-international.com/de/newsdetails

Prof. Dr. Peyman Hadji

Prof. Dr. Peyman Hadji published on

Prof.Dr.Peyman_Hadji_HomepageLeiter der Sektion Osteoonkologie, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

 

„Als Arzt und Wissenschaftler bin ich täglich mit den Folgen der Diagnose Brustkrebs konfrontiert. Diese Diagnose bedeutet insbesondere für die Betroffenen, aber auch für deren Familie und Umfeld einen Einschnitt, aber auch eine Chance. Als Ärzte sind wir bestrebt immer effektivere Behandlungsformen zu entwickeln, um die Krankheit zu heilen oder zumindest die Lebensqualität zu erhalten. Hierbei beschäftige ich mich wissenschaftlich besonders mit den Nebenwirkungen von Tumortherapien, wie z.B. Osteoporose, Gelenk- und Muskelbeschwerden, Thrombosen, Hitzewallungen etc., deren Diagnose aber besonders auch deren Vorbeugung. Hierdurch möchte ich zusätzlich auch einen Beitrag zur Verbesserung der Therapietreue medikamentöser Behandlungen bei Frauen mit Brustkrebs leisten, welche nach neueren Untersuchungsergebnissen nach wenigen Monaten bereits dramatische abnimmt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang besonders zu verstehen, das nur Medikamente die auch wirklich und dauerhaft eingenommen werden auch wirken können wirken. Warum ich im Beirat von Brustkrebs Deutschland e.V. aktiv tätig bin hängt einerseits mit der Tatsache zusammen, dass ich in meiner Arbeit täglich mit den Sorgen, Nöten und Fragen von Frauen mit Brustkrebs konfrontiert bin und ich die ehrenamtliche und vorbildliche Arbeit von Brustkrebs Deutschland e.V. durch meine Beiträge unterstützen will, damit Patientinnen mit Brustkrebs besser mit Ihrer Erkrankung leben lernen.“

Prof. Dr. Peyman Hadji

Krankenhaus Nordwest Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe (Frankfurt am Main)

Steinbacher Hohl 2-26

60488 Frankfurt am Main

www.krankenhaus-nordwest.de/Team

 

Primary Sidebar

Secondary Sidebar